Home
Aktuelles
Gästebuch
Kontaktformular
Wir über uns
Chorleiterin
Vorstand / Sänger
Satzung
Pressearchiv
Fotoalbum
Mitglied werden
Schlossturmrock
Schlossturmlied
Impressum
Datenschutzerklärung


Aufrufe der Website
seit 01.01.2013

Allseits beliebt und gern bei heimischen Festen gesungen wird die heimliche Nationalhymne Schwabsburgs:

  

Das Schwabsburger Schlossturmlied

1. Strophe:

Als vor 800 Jahren schon die Staufer bei uns warn,
sind sie mit Ross und Tross bepackt durch unser Land gefahrn.
Sie stärkten ihren Einfluss, Macht und Herrlichkeit am Rhein,
sie liebten unsre Wälder und sie tranken unsren Wein.
Sie brachten ihre Festungsmeister mit und hielten Schau,
sie suchten exponierte Plätze für den Burgenbau.
Als sie dann nach Schwabsburg kamen, stolz und hoch zu Ross,
beschlossen sie begeistert: Hier errichten wir ein Schloss.

 

2. Strophe:

Im Mittelalter sah die Burg noch trutzig übers Land,
bis schließlich fremde Heere sie zerstört und abgebrannt.
Allein der Bergfried trotzte stur der Feinde Feuersbrunst
Und lockte Meister Merian mit seiner Stecherkunst.
Der Meister liebt die Ortsansicht mit Kirche, Burg und Schloss,
die kunstvoll er mit fester Hand in Kupferformen goss.
Als er die Ruine sah, fing er zu malen an,
er schätzt das Dorf, er liebt den Turm und sang begeistert dann:

 

3. Strophe

Noch heute reckt der stolze Turm sich über Dorf und Wein.
Er gibt uns alle das Gefühl, hier daheim zu sein.
Und hast du einmal einen Gast, der Schwabsburg noch nicht sah,
dann zeigst du stolz ihm unsern Turm - Schwabsburgs Gloria!
Und wenn du täglich vom Beruf am Abend kehrst zurück,
dann richtet sich erwartungsvoll zum Schlossturm hoch dein Blick.
Und wenn du kommst nach langer Zeit vom Urlaub wieder heim,
erhebt sich froh dein müdes Herz und du singst diesen Reim:

 

Refrain:

Kimmste zurick noo Schwosberg per Auto, Rad oder Fuß,
aus jeder Himmelsrichtung siehst du zum frohen Gruß,
kimmste zurick noo Schwosberg bei Sonne, Wind oder Sturm,
das Wahrzeichen von Schwosberg das ist un bleibt der Turm,
das Wahrzeichen von Schwosberg das ist un bleibt der Turm.

 

© Peter Weis 1994

 

Und 1998 übertrugen wir anlässlich eines Besuchs der Partnergemeinde Gevrey-Chambertin in Schwabsburg den Refrain ins Französische, damit die Gäste ihn mitsingen konnten.

 

Chanson de la Tour du Château

 

Quand tu reviendr´à Schwabsburg de n´importe quelle direction,
à pied ou en voiture, tu verras comme salutation.
Quand tu reviendr´à Schwabsburg là fleurit toute t´amour.
Le symbole de Schwabsburg c´est la vielle, joli tour.
Le symbole de Schwabsburg c´est la tour qui reste toujour.

 

© Peter Weis 1998

 

 

 Der MVG Schwabsburg singt das Schlossturmlied anlässlich der Schlussturmeinweihung am 28.04.2012

 

 

to Top of Page